Am 27.10.2019 fand im Foyer der Aula des katholischen Pfarrzentrums unsere Stammesversammlung statt. Viele Mitgliederinnen und Mitglieder hatten sich dazu eingefunden. Auch die Kinderstufen waren vertreten um ihre Stimmen wahrzunehmen. Die Satzung der DPSG legt großen Wert auf Kindermitbestimmung und sieht für jede Altersstufe von Wölfling bis Rover zwei Stimmen in der Stammesversammlung vor. Durch diese Jugendbeteiligung können alle an den Entscheidungen der Stammesversammlung teilhaben und sind somit Teil unserer Gemeinschaft.

Neben den Stammesmitgliedern konnte unser Vorstand auch die Vertreter des BDKJ, der Bezirksleitung und unseren Pfarrer Bernhard Schüpke begrüßen, die ebenfalls an der Versammlung teilnahmen.

In den Jahresberichten der Gruppen wurde das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Man erfuhr viel über die Gruppenstunden, Aktionen und Projekte der einzelnen Trupps. Auch die freien Mitarbeiter (FMs) trugen ihren Jahresbericht vor. Danach beleuchtete der Vorstand in seinem Bericht das Jahr noch einmal von seiner Seite und präsentierte dabei auch die ein oder andere Statistik zur Arbeit der Leiterrunde.

Im Kassenbericht, der später von den Kassenprüfern noch bestätigt wurde, zeigt sich detailliert, wie es um die finanzielle Situation unseres Stammes bestellt ist. So können wir auf ein solides Fundament setzen und den Großteil unserer Einnahmen durch Aktionen selbst generieren. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben. Sei es durch eine Teilnahme an den vielfältigen Aktionen unseres Stammes, die Unterstützung bei der Christbaum-Sammelaktion oder die Fahrdienste beim Stammesausflug. Nicht vergessen möchten wir natürlich auch die Unterstützung durch die Pfarrei und Pfarrer Schüpke. All das ermöglicht uns die Durchführung einer soliden Jugendarbeit in unserer Gemeinde und die aktive Gestaltung unserer Gesellschaft durch soziales Engagement mit und für Kinder und Jugendliche.

Vorstand und Kasse wurden nach ihren Berichten entlastet. Als nächstes galt es einen Vorstandsposten neu zu besetzen. Die Amtszeit von Michael Roßkopf war abgelaufen. Im ersten Wahlgang wurde Jan Terwart als neues Mitglied in den Vorstand gewählt. Wir möchten uns ganz herzlich bei Michael für die geleistete Arbeit als Vorstand und Wölflingsleiter in unserem Stamm bedanken und wünschen Jan einen guten Start in sein neues Amt.

Nach der Wahl der Kassenprüfer für das nächste Jahr stellte noch ein Arbeitskreis (AK) seine Arbeit vor. Dabei geht es darum Informationen über die Gründung eines Rechtsträgers in Form eines Vereins zusammenzutragen. Ziel ist es unter anderem in Zukunft ein passendes Außengelände für unseren Stamm pachten zu können. Die Stammesversammlung gab diesem Vorhaben ebenfalls grünes Licht und der AK kann seine Arbeit fortsetzen.
Gegen Ende informierten BDKJ und Bezirk noch über anstehende Termine und Aktionen.

Wir danken allen, die sich für unseren Stamm engagieren und sind gespannt auf das kommende Jahr. Einen kleinen Ausblick darauf geben wir im folgenden Bericht über das Jahresvorbereitungswochenende, der in Kürze hier erscheint.